An diesen Themen wollen wir arbeiten: Hamburgs Wirtschaft steht vor großen Herausforderungen wie Infrastrukturprobleme, digitale Transformation und Barrieren im Außenhandel. Darüber hinaus gibt es große Risiken durch Protektionismus, Nationalismus und Handelssanktionen, die die Hafen- und Handelsstadt Hamburg schwer treffen könnten. Zudem stellten die demografische Entwicklung und der technologische Wandel Herausforderungen für die Fachkräftesicherung dar.

Zum Angehen all dieser Themen braucht es eine starke Handelskammer, die nicht nur eine Servicegesellschaft ist, sondern sich aktiv und kompetent als Impulsgeber positioniert. Wir arbeiten daher dafür, dass in der Kammer zukünftig Kompetenzen wieder auf- statt abgebaut werden. Diese braucht sie auch, um wieder als verlässlichler, verbindlicher und kompetenter Ansprechpartner für die Politik funktionieren kann.

   

„Die Kammer soll sich endlich wieder um Sachfragen und Impulse für die Zukunft der Metropolregion kümmern. Interne Streitigkeiten bringen niemanden weiter“.

„Stimmen aus der Unternehmerschaft, der Verwaltung und Politik beklagen immer lauter, dass ihnen die Handelskammer als verlässlicher und qualifizierter Ansprechpartner fehlt. Das wollen wir ändern“.

Niels Pirck